Letztes Update:
Donnerstag, 17. August 2017 10:55
 
Login für Studierende/Angehörige der Uni Innsbruck via ZID (keine Registrierung erforderlich).
Home arrow Lehre arrow Hochbau M VO PRÜFUNG
Freitag, 22. September 2017 22:38
Hochbau M VO PRÜFUNG Drucken E-Mail
Der letzte HB M Projektvorstellungstermin bei Prof. Sam hat am 28.04.2017 stattgefunden!

Die Anmeldung für die Hochbau-M Prüfung erfolgt in Zukunft über LFU-Online.

Die drei Termine für die Projektvorstellung gibt es nach Beendigung des laufenden Vorlesungszyklus, voraussichtlich Anfang März sowie Anfang und Ende April.


Anforderungen und Ablauf:

Die Erfordernisse für die HBM-Prüfung sind:

- regelmäßiger Besuch der HbM-Vorlesung sowie positives HbM Seminar

- PROJEKTVORSTELLUNG (Anmeldung via LFU-Online, Abmeldung ohne Angabe von Gründen bis zu Beginn der Projektvorstellung möglich)
- Mitnahme von Planmaterial in Papierform - von mindestens 3 Entwurfsprojekten der vergangenen Jahre format A3 A4

- 2 Materialitäts- und Konstruktionsvorschläge

- ausgefülltes Datenblatt -> deckblatt_projektvorstellungen (mit Name, Matr.nr, eMail-Adresse, Behebungsdatum, vorgesehenes Abgabedatum der Prüfungsarbeit, (vorgeschlagene) Projektnamen, mit Materialitäts- und Konstruktionsvorschlägen)

Das wiederholte Vorlegen bereits beanspruchter Prüfungsdaten (Entwurfsangabe mit Materialzuschreibung) ist nicht zulässig.

Bei Nichtanwesenheit ohne Abmeldung ist man für den nächsten Prüfungstermin gesperrt.

- Schriftlicher Teil (Bearbeitungszeitraum 14 Wochentage)
Diese "schriftliche Arbeit" ist dann innerhalb von 14 Wochentagen zeichnerisch zu bearbeiten d. h. als "umfassender Fundament und Fassadenschnitt" mit den relevanten Grundrissauschnitten, Details und Übersichten dazu.

Die Pläne müssen (egal in welchem Format gedruckt) auf A4 Format gefalten abgegeben werden + digital als pdf Pläne auf Datenträger (CD, Stick)

Alle abgegebenen Datenträger müssen folgendermaßen beschriftet sein: Univ. IBK, HBM schr. Prfg., Name, Matrikelnr.

WICHTIG: Wenn eine Prüfungsangabe erteilt wurde und KEINE ABGABE des schriftlichen Teils erfolgt, wird die Prüfung mit NICHT GENÜGEND beurteilt. Eine Abmeldung innerhalb der 14-tägigen Bearbeitungsfrist ist unter Angabe eines Grundes möglich.

- mündliche Prüfung:

Der Termin für die mündliche Prüfung wird per E-Mail bekanntgegeben.

Nach positiver Beurteilung der schriftlichen Arbeit als Zulassung zur mündlichen Prüfung; vorgesehene Mindestdauer: 0.5h für die Besprechung der Fragestellung und Art der Beantwortung, plus Zeit für die Beantwortung.

Bezieht sich auf die abgegebene Prüfungsarbeit und auf den technologiebezogenen Inhalt der Vorlesung. Bei der mündlichen Prüfung sind zur Unterstützung der Übermittlung der technologischen Sachverhalte Handskizzen anzufertigen. entsprechende zeichnerische Arbeitsmaterialien sind bereitzuhalten.


Kein aktuelles Entwurfswerk verfügbar:

Wer aufgrund des bereits entwickelten Studienverlaufes kein aktuelles oder in Bearbeitung stehendes Entwurfswerk anbieten kann, ist ersucht mehrere entsprechende frühere Entwürfe zur Auswahl vorzulegen.

Entspricht das vorgelegte Entwurfswerk den HbM bezogenen Anforderungen nicht ausreichend, so ist ein für die schriftliche Prüfung gestalterisch vorbereitetes Entwurfswerk zu bearbeiten. Die Bestimmung der gestalterischen Eigenschaften erfolgt durch den Prüfer.

HbM bezogene Anforderungen:

- mehrfach gegliederte Gestaltform (in Grundriss undAufriss)
- Mehrgeschossigkeit in den Unter- und Obergeschossen (UG ab -7 m -- OG ab +25 m)
- und oder weit oder hoch gespannte Konstruktionen mit angemessenen Nutzungen. (Brücken- und Turmobjekte mit räumlicher Nutzung)
- Bearbeitung des Tragwerkes in übersichtlicher Form
- Anwendung technologisch angemessener Bauweisen unter Berücksichtigung neuer Technologien (Vorlesungsinhalt)
- Mischformen der raumgreifenden Abmessungen sind zulässig.

Kommentare zu Fachfragen:

Es ist auch möglich und empfohlen innerhalb einer entsprechenden Vorbereitungszeit für die HbM Prüfung Kommentare zu Fachfragen zu erhalten. diese Fragen werden nach zeitlicher Verfügbarkeit (0.5h - 2.0h) öffentlich, jeweils am Ende einer HbM Vorlesung beginnend, beantwortet. Hierzu ist Material vorzubereiten und dem Institut vorab zu übergeben.




Abgabe-Erfordernis für die schriftliche Prüfung  HBm

Angabedaten

Projektname und Materialwahl.Das ,,angenommene Projektbild,, mit den Eintragungen ist in die Arbeit grafisch zu implementieren. --> Amgabenblatt von der Projektvorstellung

1 Schaubild:

Als Isometrie gezeichnet stellt nur das Tragwerk dar und erläutert die Eigenschaften der Lastabtragung von vertikalen und horizontalen Kräften

Masstab: Schaubild 1: x

1 Fassadenschnitt: Die Schnittführung durch das Gebäude von Fundamentunterkante bis Firstoberkante ist repräsentativ, auch ,,springend,, zu wählen und gegebenfalls ,,zusammengeschoben,, zu zeichnen. Wenn erforderlich stellt ein  Übersichts-schnitt  die Gebäudeproportionen richtig dar und verortet die Grundriss-schnitt-lage sowie die Detail-lage.

Masstab: Fassadenschnitt  1:10

Übersichts-schnitt 1: x

2 Übersichtsgrundrisse:

Die Übersichts-Grundrisse stellen das Tragwerk und den Raumabschluss dar, sowie verorten die Schnitt-lagen sowie die Detail-lagen.

Masstab:

Übersichts-Grundrisse 1: x

5 -10 Details: Als Element des Fassadenschnitts sind diese repräsentativ zu wählen, als Schnitt aussagefähig zu zeichnen und ihrem Aufbau nach zu beschriften. Die Details sind im Fassadenschnitt und in den Übersichtsdarstellungen zu verorten.

Masstab:

Details 1:5  1:2  1:1  2:1 je nach Erfordernis

Planformat:

Das Planformat ist an das Erfordernis der Darstellung anzupassen. A3 A2 A1 ist zulässig. Die Pläne sind in einer einfachen Papierqualität auf A4 gefaltet und gelocht abzugeben.

Verfasserangaben:

HBm Schriftliche Prüfung, Datum der Behebung der Angabe, Datum der Abgabe, Name, Matrikelnummer.

Unterlagen Plated Structure

Letzte Aktualisierung ( Montag, 08. Mai 2017 )
 
up top up