Aktuell 1 Mitglied online
Letztes Update:
Montag, 24. April 2017 19:09
 
Login für Studierende/Angehörige der Uni Innsbruck via ZID (keine Registrierung erforderlich).
Home arrow Lehre arrow Add(ity) Robotic Manufacturing
Dienstag, 25. April 2017 14:23
Add(ity) Robotic Manufacturing Drucken E-Mail
Sonderkapitel des Hochbaus
Add(ity) - Robotic Manufacturing - Reinforcing Concrete
Es sind noch Plätze frei!
nächstes Treffen: 16. 3. um 10:00, Seminarraum 13
sonderkapitel_ss16_500_v2px.jpg

Inhalt:

Seit 2015 wird am Institut intensiv an der Entwicklung von geeigneten Betonmischungen

und der Prozessverbesserung von 3D Druckverfahren mit Beton gearbeitet.

Dabei konnten bereits erste beachtliche Resultate erreicht werden.

Beton ist der in der Architektur und im Bauwesen durch seine positiven Merkmale,

wie vielfältige Formensprache, hohe mechanische und dauerhafte Eigenschaft,

globale Verfügbarkeit sowie einfacher Einbau, zu einem der bedeutendsten Werkstoffe

unserer Zeit geworden und findet daher in unterschiedlichsten Bereichen seine Anwendung.

 

Durch die Entwicklung des Stahlbetons konnte das Potential des Materials noch weiter

ausgeschöpft werden. Beton übernimmt aufgrund der hohen Druckfestigkeit den Abtrag

der Druckkräfte und Stahl den Abtrag der Zugkräfte. Stahlbeton weist jedoch wegen

seiner Korrosionsanfälligkeit und seiner aufwendigen Formgebung bei komplexen

Geometrien grundlegende Einschränkungen auf. Es wird daher intensiv an

alternativen Bewehrungsmaterialien zum herkömmlichen Bewehrungsstahl geforscht

und häufig werden korrosionsbeständige Endlosfasern aus AR Glas oder Carbon eingesetzt.

 

Durch die Integration von textilen Bewehrungsmaterialien in den „Betondruckprozess“

könnte ein entscheidender und maßgebender Schritt zur industriellen Vorfertigung

von Betonbauteilen gelingen um auch hier eine Zugkraftübertragung eines 3D gefertigten

Bauteils zu ermöglichen. Angedacht wird eine direkte Verarbeitung der Endlosfasern

im Druckprozess, der Einsatz von Wickeltechniken oder formangepasste

textile Bewehrungsstrukturen. Diese Überlegungen stellen eine große Herausforderung

an die Prozess- und Materialentwicklung von Beton und Bewehrung dar, aber sind jedoch

ein entscheidender Faktor für die Realisierung von ökonomisch, leistungsfähigeren,

komplexen Bauteilen.

 

 

Das Seminar „Sonderkapitel des Hochbaus“ wird in Kooperation mit dem Institut

für Massiv und Brückenbau im Rahmen der Vorlesungsübung


KIB-AK 1 F&E Betondruckverfahren“ abgehalten.

 

Termine:

Mittwochs 10:15-11:45

 

09.03.2016        Seminarraum 13         Vortrag 1: Einführung

16.03.2016        Seminarraum 13         Vortrag 2: Bewehrungsmöglichkeiten und experimentelle Untersuchungsmethoden

06.04.2016        REX|Lab                       Labor / Software / Workshop

13.04.2016        REX|Lab                       Labor / Versuchskörper

20.04.2016        REX|Lab                       Labor / Versuchskörper

27.04.2016        Seminarraum 13        Vortrag 3: Hochleistungsbeton

04.05.2016        Seminarraum 13        Zwischenpräsentation

11.05.2016        REX|Lab                       Labor/Demonstrator

18.05.2016        REX|Lab                       Labor/Demonstrator

25.05.2016        REX|Lab                       Labor/Demonstrator

01.06.2016        Labor TVFA                  Versuche (Biegeversuche/Druckversuche)

08.06.2016        Labor TVFA                  Versuche (Biegeversuche/Druckversuche)

15.06.2016        REX|Lab                       Korrekturtermin

22.06.2016        REX|Lab                       Korrekturtermin

27.06.2016        REX|Lab                       Abgabe

29.06.2016        REX|Lab                       Endpräsentation / Abgabe technischer Bericht

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 16. März 2016 )
 
up top up